Patsy l'Amour laLove

Selbsthass & Emanzipation

Mit „Selbsthass & Emanzipation erschien im September 2016 mein erster Sammelband. Seit 2008 ging ich in Vorträgen, Workshops und Texten dem Thema „Selbsthass“ mit einem Schwerpunkt auf schwule Männer nach. Woher kommt die grassierende Tuntenfeindlichkeit unter Schwulen – und warum hat sich an ihr mindestens seit den 1970er Jahren so wenig geändert? „Selbsthass & Emanzipation“ geht unter anderem dieser Frage nach und wirft mit 16 Autor_innen einen Blick auf Lesben, Schwule und Transsexuelle.

Eigene Erfahrungen und Theorie

Die Autor_innen des Bandes widmen sich aus lesbischer, schwuler und transsexueller Perspektive dem Thema „Selbsthass & Emanzipation“. Essayistische Schriften und theoretische Artikel werden ergänzt durch Texte, die an den Erfahrungen der Autor_innen orientiert sind. Dementsprechend ergeben sich aus den Diskussionen über das Buch „Selbsthass & Emanzipation“ Gespräche, die gleichermaßen persönlich und theoretisch gefärbt sind. Dem Thema, das vielen eher unbehaglich erscheint, wird in dem Sammelband erstmals ein derart großer Raum gegeben.

Diskussion

„Selbsthass & Emanzipation“ bietet recht unterschiedliche Perspektiven an. So entstand eine Streitschrift für das selbstbewusste Anderssein, die auch weiterhin Diskussionen anregt. Das Buch eignet sich besonders für Aktivist_innen, Pädagog_innen und sozial Engagierte im lesbischen, schwulen und trans* Bereich. Darüber hinaus lege ich „Selbsthass & Emanzipation“ allen ans Herz, die sich mit der Lektüre der eigenen Reflexion widmen möchten.

Presse

Eine kleine Auswahl an Reaktionen:

Eva Müller - www.evamueller.org

Außerdem: Seit September 2016 überall erhältlich: Mein Sammelband "Selbsthass & Emanzipation", erschienen im Querverlag!

Selbsthass & Emanzipation, Foto: Doris Belmont
Selbsthass & Emanzipation, Foto: Doris Belmont

Fotocredits

Doris Belmont